Grenzenlose Solidarität statt beschränktem Nationalismus

„Uns geht es doch gut.“, würden viele meinen, auch wenn sie sich nicht sicher sind, ob sie ihren Job bis zur Rente schaffen werden. Andere schlafen Nachts öfter un­ruhig, weil sie durch Leiharbeit oder Befristung nie wirklich lange abge­sichert sind. Viele mehr fragen sich inzwischen, wie sie die Miete noch zahlen sollen und wie es überhaupt weitergehen soll. Gerade diese sozialen Ängste machen sich rechte Hetzer zu nutze um nach unten zu treten. Sie schaffen sich ein Feindbild, einer vermeintlichen Bedrohung von außen und beto­nen dagegen eine „na­tionale Identität“ sowie ihren Standort.

Es entspringt jedoch einem zu kurz ge­dachten Egoismus immer nur auf den „Standort Deutschland“ zu pochen, denn wir Lohnarbeiterinnen und Arbeiter bekommen deshalb vom mehr geschaffenen Reichtum auch nicht mehr ab. Aus der Konkur­renz der Staaten im Kapitalismus entsteht eine Abwärtsspirale, in welcher jedes Land versucht das andere in der Zahlung von Löh­nen, Steuern und Arbeiter*Innen­rechten zu unterbieten. In diesem Buhlen um Kapital werden Men­schen systematisch gegeneinander ausgespielt. Nationalismus befeuert dabei eine Entsolidarisierung zwischen uns Betroffenen. Die einzigen Profiteure aus der Abgrenzung zu anderen Menschen, aufgrund irgendeiner Nationalität, sind internationale Firmen und Konzerne, die daraus keine grenzüberschreitende Solidarisierung unter den Lohnarbeiter*Innen zu befürchten haben.

Gerade deshalb ist es wichtig gemeinsam in einer kämpferischen Internationalen, zusammen mit den Schwestergewerkschaften in aller Welt, die sozialen Kämpfe voranzubringen und uns nicht vereinzeln zu lassen. Hinweg aller Grenzen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: